Drittes Derby in der 1. Kreisklasse nimmt unerwarteten Ausgang

Veröffentlicht von VolkerP am 30.09.2020 - 19:20 Uhr

Im Tischtennis sind Spielausgänge oft vorhersehbar, echte Überraschungen gibt es eher selten. Der 7. Herren gelang am Montag im Derby gegen die Fünfte mit einem 7:5-Sieg allerdings eine kleine Sensation.

Die Fünfte hatte mit Tim Prüssel, Markus Jakobs, Bernd Fink und Eric Meinlschmidt nur 4 Spieler aus ihrer Stammformation zur Verfügung. Diese spielten unter Normalform und gingen bis auf Eric, der 2 Siege im unteren Paarkreuz einfahren konnte, komplett leer aus. Die übrigen 3 Zähler holten die Ersatzleute Jörg Olejnik, der im oberen Paar gegen Rüdiger Cavallo und Uwe Neumann zwei überzeugende Siege feierte, sowie Volker Pügner.

Die Siebte bot hingegen eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Spielentscheidend war vor allem das mittlere Paarkreuz, wo Uli Sadowski und Adrian Bartoschek völlig unerwartet optimale 4 Siege gegen Markus und Bernd einfuhren. So führte die Siebte nach dem ersten Durchgang schon mit 4:2 und hatte das Spiel beim Stand von 7:3 schon entschieden. Der Fünften gelang nur noch Ergebniskosmetik zum Endstand von 7:5.

Nachdem die Derby-Wochen nun vorbei sind, wird es interessant sein zu sehen, wie stark die SG-Teams im Vergleich zu den anderen Mannschaften der 1. Kreisklasse wirklich sind.

 

Spiel-Informationen

Datum Begegnung Ergebnis
28.09.2020
SG Jahn/DTB VII - SG Jahn/DTB V
1. Kreisklasse DEL/OLL (Herren)
7:5
[click-tt]