Ab sofort: Bis auf Weiteres kein Training und Punktspielbetrieb

Veröffentlicht von GunnarM am 13.03.2020 - 16:43 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich der Verbreitung des Corona-Viruses ist der Spiel- und Trainingsbetrieb bis mindestens einschließlich 17. April 2020  ausgesetzt. (Siehe Mitteilung des TTVN vom 13.03.2020 weiter unten)

Die Sporthalle am Blücherweg bleibt in der Zeit geschlossen. Bitte teilen Sie das anderen mit, die bisher noch nicht erreicht werden konnten!

Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden, wann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann!


Hier die Mitteilung des TTVN vom 13.03.2020:

Ab sofort: Aussetzung des Spielbetriebs im Tischtennis-Verband Niedersachsen bis zum 17. April 2020

Wegen der sich weiter zuspitzenden Situation bezüglich des Coronavirus hat das Präsidium des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) beschlossen, den gesamten Spielbetrieb in Niedersachsen (auf Landes-/Bezirks-/Regions- u. Kreisebene) mit sofortiger Wirkung bis einschließlich zum 17. April 2020 zu unterbrechen.

Dies betrifft sämtliche:

  • Punkt- und Pokalspiele im Erwachsenen-, Nachwuchs- und Seniorenbereich,
  • alle weiterführenden und offenen Turniere,
  • alle TTVN-Races sowie
  • Schulwettbewerbe wie mini-Meisterschaften und Rundlauf-Team-Cup.

Wir haben diese Entscheidung in enger Abstimmung mit dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB), dem Landessportbund Niedersachsen (LSB) und verschiedenen Behörden des Landes Niedersachsen getroffen.

Präsident Heinz Böhne erklärt dazu: „Uns allen ist inzwischen bewusst, dass es aktuell darum geht, die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und auf diese Weise die besonders gefährdeten Mitbürger und Mitbürgerinnen zu schützen. Mit der Aussetzung des Spielbetriebs in Niedersachsen möchten wir als Sportverband auch unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden“, so Böhne weiter.

Unsere Bundeskanzlerin hat dazu aufgerufen, Sozialkontakte weitestgehend zu reduzieren. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Vereinen auch die sofortige Einstellung des Trainingsbetriebes.

Wir werden in den nächsten Wochen gemeinsam mit dem DTTB und den anderen Landesverbänden beraten, wie wir mit der aktuellen Saison verfahren und welche Konsequenzen das im Hinblick auf Verschiebung von Wettkämpfen, Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen haben wird. Von Rückfragen hierzu bitten wir derzeit abzusehen.

Weitere Informationen:
Sportvereine können sich bei Fragen zur Coronavirus-Problematik an die örtlichen Gesundheitsämter wenden. Welches Gesundheitsamt jeweils zuständig ist, lässt sich über die Seite des Robert Koch Instituts herausfinden: https://tools.rki.de/PLZTool/

Das Land Niedersachsen hat eine Seite mit den Informationen eingerichtet, auf der die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet werden. Auch der Deutsche Tischtennis-Bund hat Hinweise veröffentlicht.